Wirsingrouladen – vegetarisch


Wirsing ist eine ganz feine Kohlart, die zwar nach Kohl schmeckt, aber viel eleganter im Geschmack ist. Auch ist die Garzeit von Wirsing etwas kürzer als bei anderen Kohlarten. Gefüllt wird hier mit Couscous und dann auf einer schönen Tomatensoße gegart.

Zutaten:
10 Blätter Wirsing ( ruhig ein paar Blätter mehr vorbereiten, die Füllung ist doch sehr ergiebig )
200 g Couscous
500 ml Gemüsebrühe
2 kleine Zwiebeln
400 g Champignons
3 EL geriebener Käse
1 Ei
2 Dosen stückige Tomaten
2 Knoblauchzehen
2 EL Schmand
1/2 Bund Petersilie
30 g getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer, Cumin ( Kreuzkümmel gemahlen ) und eine Prise Zimt

Zubereitung:
Zuerst die Wirsingblätter kurz ( ca. 3 Minuten ) in kochendem Salzwasser blanchieren. Herausnehmen und kalt abschrecken. Zum Abtropfen auf ein sauberes Handtuch legen.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Champignons putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Zwiebeln mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen. Die Champignons dazu geben und auch andünsten, für ca. 5 Minuten. Jetzt noch die gewaschene und klein gehackte Petersilie, sowie die in Streifen geschnittenen getrockneten Tomaten dazu geben.
Alles mit Salz, Pfeffer und ca. einem TL Cumin abschmecken.
Den Couscous mit der kochenden Gemüsebrühe übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Jetzt die Champignonmasse, den Käse und ein aufgeschlagenes Ei zufügen und gut mischen. Eventuell noch einmal abschmecken.
Für die Tomatensoße, die restlichen Zwiebeln mit dem Knoblauch in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen. Dann die Tomaten zugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken und den Schmand unterrühren.
Die Tomatensoße in eine Auflaufform geben.
Die Wirsingblätter einzeln auf ein Brett legen und mit 1 – 2 EL der Couscousmasse füllen. Die Seiten des Wirsingblattes einschlagen und dann aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf die Tomatens0ße setzen. Alle Blätter so verarbeiten.
Im vorgeheizten Ofen bei ca. 165 Grad Umluft für 30 Minuten garen.

Tipp: 
Am Besten die doppelte Menge der Tomatensoße zubereiten, denn die Füllung ist so ergiebig, dass auf jeden Fall mehr als 10 Rouladen dabei raus kommen. Dann beim Garen einen Teil der Soße über die Rouladen gießen, wird dann noch saftiger.
Lässt sich auch super einfrieren.

IMG_2635Ich hoffe Ihr habt eine neue Anregung bekommen, würde mich freuen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s