Meine erste Bowl


Bowl – Gerichte, was ist das? Dies ist eine besondere Art Lebensmittel anzurichten und soll, wenn es gelingt, unsere Sinne und unseren Appetit anregen. Da steckt ganz viel Liebe beim Anrichten der Speisen drin.
Bowls werden zum Beispiel mit Quinoa, braunem Reis, frischem Gemüse und Superfood zubereitet. Dazu kommen farbenfrohe Zutaten wie Avocado, Mango oder Blaubeeren.
Außerdem braucht man zum verzehren einer Bowl nur eine Gabel und/oder einen Löffel.

Zutaten:
für Paprikasalat:
2 kleine rote Spitzpaprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1/2 Bund Koriander
3 EL heller Essig
6 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer
für den Reis:
1 Kaffeetasse voll roter Reis
1 Handvoll Cranberries
Ca. 100 g Edamame, gekocht und von den Schoten befreit
für den Dipp:
150 g Yoghurt
1 EL Erdnussbutter
1 TL Chilisauce
1 EL Sojasauce
ein paar gehackte, gesalzene Erdnüsse
Zitronensaft und Abrieb von einer Bio -Zitrone
für die Avocadocreme:
1 reife Avocado
1 Knoblauchzehe
Zitronensaft von 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
ansonsten:
2 Stück Halloumi
1/2 Mango

Zubereitung:
Paprikasalat:
Die Paprika waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Für das Dressing den Koriander waschen und hacken, die Knoblauchzehen schälen und durchpressen und den Ingwer schälen und ganz fein schneiden. alles zusammen mit dem Essig und Öl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Paprika und Zwiebeln geben gut durchmischen und zur Seite stellen.
Reis:
Den Reis nach Packungsangabe weich kochen, abgießen und zur Seite stellen.
Kurz vor dem Anrichten wird der Reis zusammen mit den Edamame und den Cranberries kurz in einer Pfanne mit etwas Öl erwärmt.
Dipp:
Für den Dipp werden alle Zutaten, außer den gehackten Erdnüssen, gut miteinander verrührt und kräftig abgeschmeckt.
Beim Anrichten werden dann noch die gehackten Erdnüsse darüber gestreut.
Avocado:
Die Avocado aus der Schale lösen und mit gepresstem oder klein gehacktem Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Ansonsten:
Die Mango wird geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten und den Halloumi braten wir schön knusprig in einer Pfanne an.

Jetzt müssen alle Zutaten schön in einer Schüssel angerichtet werden. Denn diesmal isst das Auge mit.

IMG_3663Würde mich sehr freuen, wenn Ihr an meiner Kreation Gefallen findet.
Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s