Vanillekipferl – vegan

Jetzt bin ich richtig im Flow und daher geht es gleich weiter mit unserem nächsten veganen Klassiker – Vanillekipferl. Die muss man immer gut verstecken, sonst sind  bald keine mehr da. Diese vegane Variante schmeckt natürlich so richtig nach Vanille und sie zerschmelzen im Mund. Ganz bewußt gibt es hier eine größere Teigmenge, weil sie…

Zimtsterne – vegan

Plätzchen, Plätzchen, Plätzchen – ein wenig Geduld müsst Ihr noch haben, in den nächsten Tagen folgen noch einige Rezepte. Aber Heute, wie versprochen, ein veganes Plätzchenrezept. Ich habe mich für einen Klassiker entschieden, der wie ich finde, auf keinem Plätzchenteller fehlen sollte. Die Zimtsterne schmecken ganz wie das Original, sehen natürlich etwas anders aus, da…

Früchtekuchen

Zur Abwechslung mal einen Kuchen mit Weihnachtsaromen. Hier werden Trockenfrüchte und viele Nüsse verarbeitet. Dieser Kuchen ist aber wie ein Rührkuchen ganz saftig und nicht wie das Früchtebrot, welches ja traditionell an Weihnachten gegessen wird. In USA wäre dies wieder ein typisches Bread. Zutaten: 40 g Walnusskerne 40 g Haselnusskerne 40 g Mandelkerne 40 g…

Jödekager

Hier die absoluten Lieblingsplätzchen von meinem jüngsten Sohn Sönke. Die mussten jedes Jahr gebacken werden. Auch in den Jahren, wo ich eigentlich in den Streik treten wollte, habe ich die dann doch gebacken. Das Schönste daran ist, dass sie wirklich schnell gehen und wenn sie aus dem Ofen kommen nicht mehr verziert werden müssen. Zutaten:…

Matchaplätzchen mit Quitte

Hier jetzt ein völlig neues Rezept, aber ich habe ja versprochen, dass auch mal etwas ausprobiert wird. Diese Plätzchen bestehen aus einem einfachen Mürbeteig, aber durch die Beigabe von Matchateepulver werden sie speziell. Die Plätzchen haben einen herben, leichten Teegeschmack. Gefüllt werden sie mit Quittengelee oder Quittenmarmelade. Diese Kombination schmeckt tatsächlich himmlisch. Zutaten: 300 g…

Lebkuchenmänner

Weiter geht es in der weihnachtlichen Backstube. Wenn Ihr das lest, habe ich natürlich schon längst die Plätzchen in der Dose und an einen sicheren Ort gebracht. Es braucht ja seine Vorlaufzeit bis zum fertigen Blog. Also bei mir riecht es schon nach Plätzchen und Weihnachten. Diese Zeit war für mich schon immer die schönste…

Rotkohl

Da liegt er nun, der Rotkohl. Ich habe ihn gekauft, weil Oliver sagte, er würde gerne mal was mit Rotkohl machen. Tja, und hier ist er nun. Nur die Ideen sind nicht so vorhanden. Und der liebe Oliver war letztendlich auch nicht so hilfreich bei der Umsetzung und beim Ideen entwickeln. Also ab zur Recherche….

Stollen – mal anders

Ja, jetzt ist es soweit. Wir starten mit der Plätzchenbäckerei. Also es wird jetzt richtig süss, aber es geht schneller als man denkt und der erste Advent steht vor der Tür. Ich möchte immer am ersten Advent einen schön gefüllten Plätzchenteller haben. Zuhause wurde früher auch fleißig gebacken und wir Kinder haben gerne mit geholfen,…

Cantuccini – mit weihnachtlichem Duft und Geschmack

Seit ein paar Jahren backe ich immer Cantuccini für den Plätzchenteller, aber mit weihnachtlichen Gewürzen, denn Cantuccini werden eigentlich immer mal wieder gebacken, auch ohne Weihnachten und so. Ich finde es einfach und in einer Dose gut verschlossen, halten sie sich auch länger ohne an Geschmack zu verlieren. Diese Variante verlässt den Plätzchenteller allerdings immer…

Rote Bete Carpaccio

Für mich gehört die Rote Bete irgendwie auch zum Herbst oder Winter. Mit ihrem leicht erdigen Aroma. Es gibt ja nur Rote Bete Liebhaber oder die, die Rote Bete ganz schrecklich finden. Also, Ihr ahnt es schon, ich mag sie. Dieses Carpaccio ist sehr flott gemacht, da ich hierfür vorgekochte Rote Bete genommen habe. Der…