No – bake Peanut Butter – Prezel Cookies vegan


Dies ist jetzt nochmal ein ganz abgefahrenes Rezept. Cookies würde ich das eigentlich nicht nennen, aber Leckerlis würde das schon treffen. Von der Konsistenz sind das definitiv keine Kekse oder Plätzchen. Aber echt lecker und die Suchtgefahr ist recht hoch. Natürlich muss man Erdnüsse mögen. Und bevor wir uns so langsam Gedanken über die Weihnachtsbäckerei machen, hier diese Cookies zum Überbrücken.

Zutaten:
1/2 cup Vanille Sojagetränk
1 1/2 TL Vanilleextrakt
1/2 cup Erdnussbutter
1/2 cup brauner Zucker
3 EL Zuckerrübensirup
2 cups zerbröselte kleine Salzbrezelchen
1/3 cup Kokosflocken

Zubereitung:
Sojagetränk mit 2 EL Wasser mischen, Vanilleextrakt zufügen.
Erdnussbutter, Zucker und Zuckerrübensirup in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Für ca. 2 Minuten bis alles weich ist.
Sojagetränkmischung, Brezelchen und Kokosflocken zu der erwärmten Masse geben und alles gut vermischen.
Aus dieser Masse Plätzchen, Cookies formen und in die Gefriertruhe geben. Die Cookies werden nie richtig fest und können direkt aus dem Eisschrank genascht werden. Wem alles zu klebrig sein sollte, der kann die Cookies noch in Kokosflocken wenden.
Inga und Sönke waren Testesser und nach anfänglichem Zögern, kamen die nicht gebackene Cookies doch recht gut an.

Testet es doch auch mal. Es braucht ja auch wirklich ganz wenig Zeit diese Nascherei zuzubereiten.

IMG_4960Very sweet, but delicious!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s