Früchtekuchen


Zur Abwechslung mal einen Kuchen mit Weihnachtsaromen. Hier werden Trockenfrüchte und viele Nüsse verarbeitet. Dieser Kuchen ist aber wie ein Rührkuchen ganz saftig und nicht wie das Früchtebrot, welches ja traditionell an Weihnachten gegessen wird. In USA wäre dies wieder ein typisches Bread.

Zutaten:
40 g Walnusskerne
40 g Haselnusskerne
40 g Mandelkerne
40 g getrocknete Feigen
40 g getrocknete Aprikosen
40 g getrocknete Datteln
30 Zartbitterschokolade
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
160 g brauner Zucker
1 Prise Salz
20 g Backkakao
1 TL Lebkuchengewürz
75 g gemahlene Mandeln
75 g gemahlene Haselnüsse
150 g weiche Butter
150 ml Milch
50 g Honig
4 Eier

IMG_5189Zubereitung:
Die Nüsse werden grob gehackt und das Trockenobst grob in Stücke geschnitten. Alles in eine große Schüssel geben und die gehackte Schokolade, Mehl, Backpulver, Salz, Kakao, Lebkuchengewürz, gemahlene Mandeln und gemahlene Haselnüsse zufügen.
Jetzt alle restlichen Zutaten in die Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig in eine gefettete Kastenform ( 30 cm ) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 50 – 55 Minuten backen.
Natürlich die Stäbchenprobe machen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Wer möchte kann den Kuchen schön mit Puderzucker bestäuben.

Dieser Kuchen ist supersaftig und ein Genuss. Wer seine Plätzchen noch nicht verteilt, hat hier eine schöne Alternative für vorweihnachtlichen Geschmack und Stimmung.

IMG_5195Zündet ein paar Kerzen an und genießt den Kuchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s