Schneller Apfelkuchen


Heute mal ein ganz flottes Rezept. Blätterteig ist das Zauberwort. Eigentlich habe ich fast immer Blätterteig im Kühlschrank, nein ich mache ihn nicht selbst, braucht man auch wirklich nicht. Manchmal wird daraus etwas Herzhaftes gezaubert, z.B. etwas Frischkäse darauf streichen, bisschen kleingeschnittenes Gemüse darauf und natürlich geriebenen Käse. Dann zu einer Rolle formen und in Schnecken schneiden, ab auf das Backblech und 20 Minuten später haben wir etwas Feines zu knabbern.
Heute wird es aber süß, ganz spontan hat sich Besuch angekündigt und da ist dieses Rezept genau richtig.

Zutaten:
1 Rolle Blätterteig
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Eigelb
3 EL Zucker
450 ml Milch
ca. 5 Äpfel
Zimtzucker

Zubereitung:
Den Blätterteig in eine Tarteform oder Springform legen und einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Den Pudding mit Milch und den 3 EL Zucker nach Packungsanleitung kochen. Kurz abkühlen lassen und dann das Eigelb unterheben.
Den Pudding auf dem Teigboden verteilen. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und achteln. Auf den Kuchen legen. Mit Zimtzucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Tipp:
Ich habe noch ein paar Cranberries und weiße Chocolatechips über den Kuchen gestreut. Da seid Ihr ganz frei, entweder ganz nach Rezept oder vielleicht noch ein paar gehackte Nüsse und etwas dunkle Schokolade, lasst Eurer Phantasie freien Lauf.

IMG_6088Gutes Gelingen, ist so einfach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s