Pide vom Blech mit Tahini- Gemüse


Dieses Rezept ist absolut partytauglich, jeder kann sich ein Stück abschneiden.

Zutaten:
für den Teig:

1/2 Würfel frische Hefe
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
450 g Dinkelmehl
2 EL Joghurt
2 EL Olivenöl
für den Belag:
300 g Rosenkohl
2 Pastinaken
2 Möhren
4 EL Olivenöl
3 EL Tahini-Paste ( Sesampaste )
200 g Creme Fraiche
3 Eigelb
200 g Schafskäse
1-2 EL Milch
Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
4 EL helle Sesamsaat
2 EL Schwarzkümmelsaat

Zubereitung:
Teig ( Gehzeit 1 Stunde ):

Die Hefe in etwas lauwarmes Wasser bröckeln und zur Seite stellen. Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen, dann die Hefe, Joghurt und 2 EL Olivenöl dazu geben. Jetzt noch ca. 150 ml lauwarmes Wasser zufügen und zu einem Hefeteig verarbeiten, wer eine Küchenmaschine hat, sollte diese natürlich nutzen. Den Teig mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Inzwischen den Belag vorbereiten. Dafür den Rosenkohl putzen und den Strunk kreuzweise einritzen. In wenig kochendem Salzwasser zugedeckt in ca. 15 Minuten leicht bissfest dünsten.
Pastinaken und Möhren schälen und in feine Stifte schneiden.
Dann in einer Pfanne 4 EL Olivenöl erhitzen und das Gemüse kurz darin anbraten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Tahini ( evt. kurz erwärmen ) mit Creme Fraiche und 2 Eigelben verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den gegarten Rosenkohl abgießen und halbieren.

Den Teig auf einem gefetteten oder mit Backpapier belegtem Backblech ausrollen. Die Tahinicreme darauf streichen. Das Gemüse darauf verteilen und den Schafskäse darüber bröckeln. Den Rand etwas einklappen. Milch mit dem restlichen Eigelb verquirlen und den Rand damit bestreichen, dann Sesamsaat und Schwarzkümmel aufstreuen.
Zugedeckt nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen.
Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Warm serviert ein Hochgenuss, aber auch kalt nicht zu verachten.

Tipp:
Natürlich kann man auch einzelne Pideschiffchen backen. Dazu den Teig in ca. 4 Portionen teilen und auf etwas Mehl oval ausrollen. Dann wird so verfahren wie mit der Blechvariante.

Genießt die Pide mit Freunden!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. STAPLERWORLD sagt:

    Völlig genial sieht nach einem Superpide aus.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s