Kumminbröd oder Cuminbrot


Schwedenurlaub

Ihr habt lange nichts von mir gehört, aber ich war tatsächlich in Urlaub. Als alter Skandinavien-Fan war ich diesmal in Schweden und es war wirklich toll. Das Ziel war Südschweden, es gab eine kleine Rundreise mit vielen bleibenden Eindrücken. Vor allem die Freundlichkeit der Schweden ist wirklich enorm. Wenn Du nur für eine Minute etwas orientierungslos aussiehst, fragt sofort jemand, ob er Dir irgendwie helfen kann. Ob das beim Parkticket lösen oder beim Weg finden ist.
Wir sind ja meistens Selbstversorger im Urlaub, aber das Frühstück im Hotel genieße ich dann doch sehr. Und in eben solch einem Hotel bin ich auf das Kumminbröd gestoßen. Es war homemade und wurde mit Brie und selbstgemachter Marmelade angeboten. Mir hat es so gut geschmeckt, dass ich es Euch nicht vorenthalten will.

Zutaten:
für eine große Kastenform und eine kleine Kastenform
700 g Dinkelmehl
100 g Sonnenblumenkerne
100 g Kürbiskerne
100 g Leinsamen
1 1/2 EL Natron
2 EL Cumin
1/2 TL Salz
700 g Naturjoghurt
50 g Zuckerrübensirup

Zubereitung:
Mische alle trockenen Zutaten miteinander und füge dann Joghurt und Sirup hinzu. Jetzt alles gut verkneten. Der Teig ist ziemlich klebrig.
Die Kastenformen einfetten und mit Mehl oder Semmelbrösel ausstreuen. Den Teig einfüllen.
Dann das Brot im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad Umluft für ca. 1 1/2 Stunden backen.
Nach der Hälfte der Zeit mal nachsehen, ob das Brot zu dunkel wird, dann einfach mit Backpapier abdecken.
Gut auskühlen lassen und genießen. Das Brot schmeckt mit herzhaften und süßem Belag, obwohl es gleich süßlich ist.

Tipp:
Wenn Ihr den Joghurt durch Sojajoghurt ersetzt, ist das Brot natürlich vegan.

Viel Grüße und probiert es aus!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. STAPLERWORLD sagt:

    Genial danke für Deine ersten Schwedenimpressionen. Gibt’s auch Rezepte für Knäckebrot oder was man aus ihm so alles machen kann?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s