Karamell Cookies


Karamell Cookies

Diesmal gibt es ein ganz schnelles Rezept, denn Cookies setzt man ja einfach mit Teelöffeln auf das Blech, also kein Ausrollen und Ausstechen.
Die Cookies bekommen als Clou ein wenig grobes Meersalz auf die Oberfläche gestreut. Schmeckt super gut, das Salz unterstützt den Karamellgeschmack.

Zutaten:
115 g Butter
200 g brauner Zucker
1 Ei
1 TL Vanillepaste
180 g Mehl
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
120 g weiche Karamellbonbons oder Karamellcreme aus dem Glas
etwas grobes Meersalz

Zubereitung:
Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Butter und Zucker vermischen und cremig weiß aufschlagen. Das Ei und die Vanillepaste zufügen. Mehl, Natron und Salz mischen und unter die Butter-Zucker-Masse heben. Karamellbonbons hacken und unterheben oder die Karamellcreme unterrühren. Den Teig ca. 1 Stunde kalt stellen.

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und Bleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig etwa walnussgroße Kugeln formen, mit Abstand zueinander auf die Bleche legen und leicht andrücken. Mit etwas groben Salz bestreuen, dabei darauf achten, dass die Salzstückchen nicht zu groß sind.

Ca. 8-10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Auf dem Blech etwas liegen lassen, dann auf ein Küchengitter zum Abkühlen legen.

Die Cookies müssen nicht mehr verziert werden, sie sind wenn sie aus dem Ofen kommen schon fix und fertig.

Jetzt nur noch ab in die Dose oder sofort vertilgen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s