Rhabarbertorte


Jetzt darf mal wieder gebacken werden und solange noch Rhabarberzeit ist, wollen wir ihn auch bestmöglich nutzen. Meiner Meinung nach geht das am Besten mit Kuchen.
Dieses Rezept habe ich aus dem Backbuch “ Richtig gut backen “ von Christian Hümbs https://g.co/kgs/vA4xnR . Wer die Sendung “ Das grosse Backen “ kennt, hat ihn auch schon gesehen. Dieses Buch habe ich mir tatsächlich gekauft, da ich sehen wollte, was so ein grosser Patissier veröffentlicht und ich muss sagen, es ist mein bestes Backbuch und ich habe wirklich viele. Die Rezepte sind super erklärt und auch ein ganz normaler Hobbybäcker ist in der Lage die Sachen nach zu backen. Auch die Rezeptauswahl gefällt mir gut. Nein ich habe keine Werbeeinnahmen, aber es kann ja ruhig gesagt werden, wenn mich etwas überzeugt hat.

Zutaten:
für den Boden:

600 g Rhabarber
150 g Zucker
Mark von einer Vanilleschote
abgeriebene Schale von 1 Bio Zitrone
150 g Butter
150 g Mehl
75 g Speisestärke
1 1/2 TL Backpulver
3 Eigelb
2 Eier
für das Baiser:
4 Eiweiß
1 Msp. Salz
165 g Zucker

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform ausfetten.
Für den Boden die harten Enden der Rhabarberstangen abschneiden und Rhabarber waschen und dann ungeschält in kleine Würfel schneiden.
Zucker, Vanillemark, Zitronenschale und Butter schaumig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Nach und nach die Eigelbe sowie die Eier zur Buttermischung geben.Zum Schluss die Mehlmischung unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen.
Abkühlen lassen.
Inzwischen für das Baiser den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Eiweiße mit dem Salz und 50 ml kaltem Wasser mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen.
Die Baisermasse 10 Minuten ruhen lassen und dann auf dem Kuchen verteilen und im Ofen 5-10 Minuten hellbraun backen. Am besten bleibt Ihr auf Sichtkontakt. Bei meinem Ofen habe ich die 10 Minuten gebraucht.
Die Torte abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Was mir an diesem Rezept sehr gefällt, ist dass der Rhabarber mit dem Teig vermischt wird und so gebacken wird. Dadurch wird das Baiser optimal und weicht auch nicht so durch. Ich kenne das noch von anderen Kuchen. Der Rhabarber kommt auf den Teig, dann die Baisermasse. Am nächsten Tag ist das Baiser aufgeweicht.

Versucht das Rezept mal und bleibt gesund !!!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Superklasse tolles leichtes SOmmerrezept

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s