Blueberry Muffins


Muffins habe ich schon lange nicht mehr gebacken, dabei sind sie so einfach und auch so schnell weg genascht.
Beim Einkaufen sind mir ganz wunderbare Blaubeeren in den Einkaufswagen gehüpft. Ich wurde gefragt, was ich damit vorhabe. So recht wußte ich das auch noch nicht, aber Blaubeeren sind per se, sehr gesund und auch ziemlich lecker. Man kann sie nämlich auch einfach nur so essen. Es waren aber doch sehr viele Blaubeeren, so wuchs der Gedanke in mir, backe doch was, diesen Gedanken habe ich ja mehrmals täglich. Es sollten Muffins werden, also auf zur Rezeptsuche, aber unter Blaubeer-Muffins habe ich nur so typisch deutsche Rezepte gefunden, aber eigentlich hatte ich an die leckeren Blueberry-Muffins aus den USA gedacht. Hier gab es auch einige überzeugende Suchergebnisse, wobei ich sagen muss, jeder hat behauptet, dass seine die absolut Besten seien. Also habe ich eine Rezeptmischung vorgenommen und das ist dabei rausgekommen und ich finde das sind die Besten.
Die Mengenangaben sind wieder in cups, aber das kennt Ihr ja schon. Ich habe diesmal in Klammern die Grammangaben gesetzt.

Zutaten:
für ein Zucker-Topping:

1/2 cup ( 100 g ) brauner Zucker
1/2 cup ( 67 g ) gehackte Walnüsse
1 TL Zimt
für den Teig:
1 3/4 cups ( 220 g ) Mehl
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/2 cup ( 115 g ) Butter oder Margarine
1/2 cup ( 100 g ) Zucker
1/4 cup ( 50 g ) brauner Zucker
2 Eier
1/2 cup ( 120 g ) Joghurt ( Natur oder Vanille )
2 TL Vanilleextrakt
1/4 cup ( 60 ml ) Milch
1 1/2 ( 250 g ) cups Blaubeeren ( Blueberries )

Zubereitung:
Für das Zucker-Topping alle Zutaten vermischen und zu Seite stellen.
Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen vorbereiten.
Mehl, Natron, Backpulver und Salz miteinander verrühren.
Butter, Zucker und braunen Zucker mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Nach und nach die Eier zufügen. Den Joghurt und das Vanilleextrakt unterrühren. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch einrühren, bis alle Zutaten gut verbunden sind.
Jetzt vorsichtig die Blaubeeren unterheben.
Den Teig bis oben in die Muffinförmchen einfüllen. Die Muffins sollen schön groß werden.
Auf jeden Muffin einen guten Teelöffel von dem Topping geben und etwas andrücken.
Für 5 Minuten auf 220 Grad backen, dann mit der Temperatur auf 180 Grad runtergehen und weitere 20 Minuten backen.
Stäbchenprobe !!!

Hier noch ein Link zu meinem Grundrezept für Muffins https://foodtalkapp.recipes/2017/07/21/grundrezept-fuer-muffins/

Muffins auskühlen lassen und genießen, bleibt gesund !!!

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s