Plunderhörnchen mit Marzipanpudding


Diesmal wage ich mich an selbstgemachten Plunderteig ran. Das ist ein Hefeteig mit einem Butterstück, das Ganze wird touriert wie beim Blätterteig. Ich will es einfach wissen, ob das auch normale Menschen können und ob der Teig so lecker ist, wie er verspricht.
Ja, es ist zeitaufwendig, aber machbar. Die Zeiten zum Kühlen sollte man beachten. Also macht Euch ans Werk, wenn es ein verregneter Sonntag ist und Ihr wirklich viel Zeit habt.

Zutaten:
Hefeteig:

120 ml Wasser
120 ml Milch
1 Würfel Hefe
1 Prise Salz
80 g Zucker
500 g Mehl
50 g Butter
Butterstück:
250 g Butter
Marzipanpudding:
450 ml Milch
1 Päckchen Vanillepudding
200 g Marzipanrohmasse

Zubereitung:
Das Wasser mit der Milch lauwarm erwärmen. Hefe hinein bröckeln und 10 g Zucker zufügen , verrühren und 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
Mehl, 50 g weiche Butter, 70 g Zucker und Salz zugeben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verkneten, anschließend noch mit den Händen gut durchkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
Inzwischen ein Stück Frischhaltefolie auf die Arbeitsfläche legen. Von der gekühlten Butter ca. 1 cm breite Streifen schneiden und auf einer Fläche von 10×10 cm dicht an dicht hochstapeln. Mit einem weiteren Stück Frischhaltefolie bedecken und mit einem Nudelholz zu einem Quadrat von 15×15 cm ausrollen. In die Frischhaltefolie schlagen und kalt stellen.
Für den Marzipanpudding aus der Milch und dem Puddingpulver einen Pudding nach Packungsanweisung kochen, nur den Zucker weglassen. In den warmen Pudding das Marzipan bröckeln und verrühren bis es sich aufgelöst hat. Abkühlen lassen , dabei immer mal umrühren, damit sich keine Haut bildet.
Den fertig gegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen in die Mitte das Butterquadrat legen und mit dem Teig einschlagen.
Dieses Päckchen auf ca. 60×30 cm ausrollen. Teig von einer langen Seite aus Eirollen, mit dem Nudelholz etwas abflachen. Von der kurzen Seite zu einer Schnecke aufrollen. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
Schnecke hochkant auf die bemehlte Arbeitsfläche stellen und ca. 3 mm dick zu einem ca. 40x 60 cm großen Rechteck ausrollen.
Dreiecke schneiden und auf jedes Dreieck etwas Marzipanpudding geben, zu Hörnchen aufrollen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Umluft ca. 15-20 Minuten backen.
Auskühlen lassen und gerne noch mit Glasur und Mandelplättchen verzieren.

Die Plunderhörnchen schmecken am allerbesten am gleichen Tag. Sie sind unsagbar buttrig und zart. Aber auch am nächsten Tag schmecken die übrigen noch ganz köstlich.

Der Aufwand ist groß, hat mir aber als Backfan natürlich Spaß gemacht, aber sie werden etwas besonderes bleiben !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s