Kürbis-Grünkern-Frikadellen


Ich habe nochmal einen Kürbis gekauft um dann festzustellen, dass man aus einem Kürbis mehrere Gerichte zaubern kann. Daher werden demnächst noch zwei weitere kürbisverdächtige Rezepte auftauchen.
Jetzt aber zu den Grünkern- Frikadellen oder- Bratlingen.
In meiner Jugend war es undenkbar Grünkern- Bratlinge oder Buchweizen- Pfannkuchen oder ähnliches zu essen, war voll Öko. Noch dazu wo doch gerade diese herrlichen FastFood- Restaurants wie McDonalds bei uns Einzug hielten. Der erste Besuch bei so einer Burger-Bude war zusammen mit meinem Bruder und meiner Mutter. Es war schon ein besonderes Ereignis, ob es wirklich geschmeckt hat weiß ich gar nicht mehr.
Zu dieser Zeit wusste man auch nicht wirklich, wie eine richtige Tomatensoße geht. Die Anfänge meiner Mutter bestanden noch aus verdünntem Tomatenmark ( es gibt ein Produkt, wo das noch immer so funktioniert ) , wir Kinder mochten es sehr, denn auch die Nudel war noch nicht so etabliert, es gab doch deutlich mehr Kartoffeln.
In meiner Jugendzeit war es also sehr in, moderne, neue und unbekannte Küche zu versuchen ( heute alles schon wieder old school ). Da hatte Grünkern und Buchweizen keinen Platz.
Aber man wird ja schlauer und auch der Geschmacksinn verändert sich im Laufe der Jahre. Heute bin ich ein absoluter Fan von Grünkern, Konsistenz und Geschmack überzeugen mich.

Und jetzt zu den Frikadellen, sie sind meine absolute Lieblingsvariante von allen bisher probierten vegetarischen Frikadellen.

Zutaten:
1 Bund Petersilie
200 g Kürbisfleisch ( ich hatte Butternut )
250 g Grünkern ( geschrotet )
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
400 ml Wasser
1 TL Gemüsepaste- oder pulver
2 Eier
30 g Paniermehl
1 TL Cumin
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kürbis in kleine Würfelchen schneiden oder grob raspeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und ebenfalls würfeln. In eine Pfanne ca. 2 EL Öl erwärmen und die Zwiebel- Knoblauchwürfel darin glasig andünsten. Kürbis und Petersilie zufügen und weitere 3 Minuten dünsten. Jetzt Grünkern, Gemüsepaste und Wasser in die Pfanne geben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Temperatur garen. Pfanne oder Topf vom Herd nehmen und das Ganze noch ca. 20 Minuten quellen lassen.
Jetzt Eier, Paniermehl und die Gewürze zur Kürbis-Grünkern-Mischung geben und alles gut vermengen und gut abschmecken.
Mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen und diese schön knusprig in der Pfanne ausbacken.

Als Beilage kann ich einen schönen Joghurt- Dip empfehlen oder aber auch eine warme Soße. Ich habe eine schöne Pilzsoße gemacht.
Es ist ein richtig herzhaftes Gericht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: