Afrikanischer Eintopf mit Erdnuss-vegan


Ein Eintopf, völlig anders, als unsere Vorstellung von Eintopf. Toller und interessanter Geschmack. Lässt sich gut nach kochen, braucht etwas längere Kochzeit. Das Schnippeln hält sich aber in Grenzen.

Zutaten:
2 Knoblauchzehen
25 g Ingwer
2 Zwiebeln
40 g Kokosöl
400 g Süßkartoffeln
200 g passierte Tomaten
150 g Erdnusscreme
300 g Pak Choi ( ich hatte auch noch etwas Babyspinat )
1 Dose Kichererbsen
100 g Erdnüsse, geröstet, ungesalzen
1/2 Bund Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
1 TL Chiliflocken
1 geh. TL Gemüsepaste oder 1 Würfel Gemüsebrühe

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln, Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin ca. 5 Minuten dünsten.
Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden und hinzufügen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Chiliflocken würzen und weitere 5 Minuten dünsten. Tomaten, Erdnusscreme, Gewürzpaste und 600 ml Wasser zugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Den Pak Choi waschen, putzen und in einer Pfanne andünsten. Kichererbsen in einem Sieb abgießen.
Wenn die Süßkartoffeln weich sind, alles mit einem Pürierstab pürieren. Dann mit den Kichererbsen, dem angedünsteten Pak Choi und den Erdnüssen vermischen und nochmal gut abschmecken.

Dazu Reis servieren und wer möchte streut sich noch gehackten Koriander darüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: