Jackfruit-Kokos-Curry- vegan


Ja die Jackfruit sollte es nochmal sein, ich habe ja erst einmal etwas damit gemacht. Könnt Ihr hier nachlesen. Es ist schon eine merkwürdige Frucht. Sie ist völlig geschmacksneutral und kann sowohl herzhaft als auch süß zubereitet werden. Daher ist sie sicher auch so beliebt, aber man muss schon ordentlich Geschmack zufügen, damit sie überhaupt nach was schmeckt.
Heute versuchen wir nochmal ein etwas anderes Curry.

Zutaten ( für 2 Personen ):
2 kleine Zwiebeln
1 Stück Ingwer ( walnussgroß )
1 getrocknete Chilischote
2 Knoblauchzehen
1 EL Currypulver
1 EL Kurkuma
3 EL Kokosöl
200 g Jackfruit, natur
1 Dose Kokosmilch
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 Karotte
1 rote Paprika
250 g Babyspinat
2 Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Koriander

Zubereitung:
Zwiebeln, Ingwer, Chili und Knoblauch im Mixer zu einer Paste pürieren und mit Curry- und Kurkumapulver verrühren.
3 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Paste ca. 5 Minuten leicht darin anbraten.
Jackfruit, Kokosmilch, Zucker und Salz hineingeben und umrühren. Und bei mittlerer Temperatur leicht köcheln lassen.
Karotte in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden, Babyspinat waschen.
Nach ca. 40 Minuten das Gemüse zugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Nochmal abschmecken.

Mit den in Ringen geschnittenen Frühlingszwiebeln und Koriandergrün servieren. Die Beilage ist ganz klassisch Reis.

One Comment on “Jackfruit-Kokos-Curry- vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: