Brokkolitarte


Es gibt was aus dem Ofen, aber nicht süß. Es ist fast wie backen, also genau richtig für mich.

Frisch ans Werk

Heute hat sich Besuch angekündigt und da wir eine Uhrzeit ausgemacht haben, die nicht mehr richtig Kaffeetrinken-Zeit aber noch nicht Abendbrot-Zeit ist, gibt es diese Brokkolitarte und natürlich auch einen Kuchen. Und wer gar kein Brokkoli mag, bekommt ein schönes Käsebrot.

Zutaten

Zutaten:
175 g Mehl
Salz
100 g Butter oder Margarine
4 Eier
500 g Brokkoli
100 g milder Gorgonzola
200 ml Schlagsahne
200 ml Milch
Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Für den Teig:

Mehl, 1/2 TL Salz, Butter und ein Ei mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. Die Stiele würfeln. In kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren und dann sofort abgießen und kalt abschrecken. Gut abtropfen lassen.
Den Käse in Würfel schneiden.

Für den Guss:
3 Eier, Sahne und Milch verquirlen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Eine Tarteform fetten und mit dem Teig auskleiden. Brokkoli und Käse darauf verteilen und die Eiermilch darüber gießen.
Im vorgeheizten Backofen bei ca. 160 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten backen.

Muss nur noch gebacken werden

Tipp:
Der Teig lässt sich tatsächlich am besten mit den Händen verarbeiten, geht ganz fix.

Jetzt guten Appetit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s