Pasta mit Gorgonzolasoße und Rosenkohl


Nudeln machen glücklich und ich weiß, dass es ganz viele Nudelfans gibt. Aber Rosenkohl ist wirklich nicht jedermanns Sache. Ich mag ihn sehr gerne und ich glaube in dieser Variante kann man ein paar Rosenkohl-Verweigerer überzeugen.

Zutaten:
500 g Rosenkohl
ca. 300 g Pasta ( was Ihr wollt )
100 g geräucherter Tofu
200 ml Sahne
3 EL Pesto ( selbstgemacht oder auch mal gekauft )
1 Lorbeerblatt
150 g Gorgonzola
Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
Topping:
1 Birne
40 g Walnüsse
Puderzucker

Zubereitung:
Den Rosenkohl putzen und halbieren und in gesalzenem Wasser bissfest garen, abgießen. Den Tofu in Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erwärmen und den Tofu darin anbraten. Mit Sahne ablöschen. Lorbeerblatt, 1 Prise Muskat und 1/4 TL Salz zufügen. Einmal aufkochen lassen und den Gorgonzola in Stücken darin schmelzen lassen. Lorbeerblatt herausnehmen und Rosenkohl und 3 EL Pesto zufügen und darin erwärmen.

Inzwischen müssen auch die Nudeln nach Packungsanweisung gekocht werden.

Als Topping werden die Walnüsse grob gehackt. Die Birne schälen und in kleine Stücke würfeln.
In einer kleinen Pfanne ein Stückchen Butter schmelzen und die Walnüsse und Birne darin anbraten.
Mit etwas Puderzucker karamellisieren.

Die Soße abschmecken und zusammen mit den Nudeln anrichten, einen Esslöffel Topping darauf geben und sich schmecken lassen.

Tipp:
Wer jetzt so gar nicht vom Rosenkohl zu überzeugen ist, kann natürlich auf anderes Gemüse ausweichen. Brokkoli schmeckt auch sehr gut dazu !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: